Informationen von A-Z

Mitbestimmung an unserer Schule

Eltern können im Elternrat ihrer jeweiligen Klassen oder in der Gesamtelternvertretung und somit im Schulrat mitbestimmen an unserer Schule. Wir freuen uns über Ihre Mithilfe und Mitgestaltung.

Schüler können sich zur Wahl als Klassensprecher stellen und so an der Gestaltung in der Klasse mitwirken. Außderem kann jeder erste Klassensprecher über den Schülerrat auf Schulebene Ideen einbringen und umsetzen!

Schulkonferenz

Die Schulkonferenz setzt sich wie folgt zusammen:

VorsitzendeFrau Klein
GesamtelternvertretungFrau MoldenhauerFrau Klein
SchülervertretungDominik KreitzLaura Moldenhauer
LehrervertretungFrau WildeFrau Wischnewski
Schulträger (Vertreter der Stadt)Frau Kretschmer

Schülerzahlen

Aktuell sind wir 227 Schülerinnen und Schüler in folgenden Klassenaufteilungen:

Klasse5a5b5c6a6b7a7b8a8b9a9b10PL1PL2Gesamt
Anzahl1718182726202021211416261412270

Klassensprecher

KlasseKlassenprecherInVertreterIn
5a
5b
5c
6a
6b
7aLucas KeickVerenice Zeitschel
7b
8a
8b
9a
9b
10

Elternvertretung

Die Eltern werden durch Frau Klein vertreten.

Schulische Fixpunkte

Wann?Klassen?Was?
SeptemberKlasse 5 Kennenlernwoche
Klasse 5 -7Mathematikolympiade der Stadt Wolgast
Klasse 10 Klassenfahrt
OktoberAlle Klassen Laufabzeichen
NovemberKlasse 5 bis 10 Teilnahme an der Wolgaster Märchenwoche
(Mal- und Schreibwettbewerb)
Klasse 5 Projekt „Das Lernen lernen“
Klasse 5 bis 10 Informatik Wettbewerb
Klasse 5, 6 Kreismathematikolympiade
Eltern Präventions-Veranstaltung zu wechselden Themen
Dezemberalle Klassen Adventsmarkt
Klasse 5 und 6 Theaterbesuch (Märchenaufführung)
Klasse 6 Vorlesewettbewerb (bundesweit geschaltet)
Ermittlung der besten Vorleser in den Klassen
Ermittlung des schulbesten Vorlesers
Januar/FebruarKlasse 5 bis 10 Gesundheitswoche
Klasse 8 Besuch der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück
Klasse 5 bis 7Schulfasching
MärzKlasse 5 und 6 Osterprojekt
AprilKlasse 7 bis 10 Theaterfahrt
MaiAlle Klassen Sportfest
Klasse 9 und 10 schriftliche Prüfungen
JuniKlasse 9 und 10 mündliche Prüfungen
JuliAlle Klassen Projekttage

Nachschreiben

Klassenarbeiten müssen nachgeschrieben werden, andere Leistungen können je nach Bedarf nachgeschrieben werden.

Das Nachschreiben findet am Montag um 13:30 in Raum 103 statt.

Stundenpläne

Die Stundenpläne der Klassen finden Sie im Menü unter Klassen.

Elternsprechstunden

  • 12.10.2017
  • 23.11.2017
  • 14.12.2017
  • 22.03.2018
  • 26.04.2018

15.30 – 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Fehltage

Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind bei Krankheit am Tage des Fernbleibens telefonisch unter 03836 / 202168 im Sekretariat der Schule. Der Klassenlehrer wird dann umgehend durch unsere Sekretärin darüber informiert. Legen Sie bitte spätestens am dritten Tag nach Wiedererscheinen Ihres Kindes in der Schule eine schriftliche Entschuldigung für das Fernbleiben mit den genauen Daten (von – bis), für die die Entschuldigung Gültigkeit hat, durch Ihr Kind beim Klassenlehrer vor. In besonderen Fällen können ärztliche und amtsärztliche Atteste gefordert werden. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir bei Nichtbeachten dieser Bestimmungen nach dem Schulgesetz des Landes Mecklenburg-Vorpommern die Fehltage als unentschuldigt im Zeugnis vermerken müssen.

Beurlaubung

Bis zu 2 Tagen erfolgt die Beurlaubung des Schülers über den Klassenlehrer; bei mehr als 2 Tagen stellen Sie Ihren Antrag bitte beim Schulleiter, um eine Beurlaubung Ihres Kindes vom Schulbesuch zu erreichen. Laut Schulgesetz unseres Bundeslandes erfolgt eine Beurlaubung vom Unterricht direkt vor bzw. im Anschluss an Ferien nicht, in Ausnahmefällen kann aber eine Beurlaubung aus nachvollziehbaren Gründen nur vom Schulleiter ausgesprochen werden. In einem solchen Fall geben Sie den Antrag bitte mindestens 10 Tage vorher mit Angabe des Grundes in der Schulleitung ab. Ansonsten gelten die Fehltage als unentschuldigt.

Schulgesetz für Mecklenburg-Vorpommern

Das Schulgesetz für Mecklenburg-Vorpommern finden Sie auf den Seiten von  http://www.landesrecht-mv.de

Historisches über unsere Schule

Unsere Schule wurde am 28.02.1989 als POS VII der Stadt Wolgast eröffnet. In ihr wurden Schüler von der 1. bis zur 10. Klasse unterrichtet. Im Zuge der politischen Veränderungen in der DDR und ihrem Beitritt nach §23 GG zur Bundesrepublik Deutschland am 03.10.1990 wurde auch die Schullandschaft in der Stadt Wolgast grundlegend verändert: Neben eigenständigen Grund-, Förder-, Haupt- und Realschulen wurde ein Gymnasium eingerichtet.

Zum 01.09.1992 erhielt die Realschule in der Baustraße den Namen „G. L. Th. Kosegarten“.

Auf Grund des erheblichen Bevölkerungsrückganges in der Stadt wurden über die Jahre von den ehemals 7 Schulen in der Trägerschaft der Stadt drei aufgelöst, so dass heute noch folgende Schulen in Wolgast existieren:

  • eine selbständige Grundschule
  • eine Regionale Schule mit angeschlossener Grundschule
  • unsere Regionale Schule „G. L. Th. Kosegarten“

Diesen Status erhielt unsere Schule zum 01.08.2006. Mit Beginn des Schuljahres 2006/07 wurde in der Klassenstufe 5 und jetzt auch in der Klassenstufe 6 die schulartunabhängige Orientierungsstufe eingerichtet.

Die Schule befindet sich auf einem Areal von rund 2000 qm Nutzfläche. An der Schule lernen ca. 260 Schüler in 13 Klassen.

Sportstätten der Schule

Der Sportunterricht an unserer Schule wird an drei verschiedenen Sportstätten absolviert. Die Klassenstufen 5/6 haben den Sportunterricht auf dem Schulgelände (Baustraße). Hier steht eine Turnhalle und eine Laufbahn mit Weitsprunggrube zur Verfügung. Je nach Wetterlage kann der Sportunterricht draußen oder drinnen stattfinden.

Die höheren Klassenstufen 7-10 haben ihren Sportunterricht in der Hufelandhalle und im Peenestadion.

Unentschuldigtes Fernbleiben von der Schule

Bei Problemen mit dem Schulbesuch Ihres Kindes sollten Sie einen Blick auf das vom Ministerium herausgegebene Faltblatt werfen. Hier wird Ihnen gezeigt, welche Folgen das Fernbleiben Ihres Kindes hat und wie und wo Sie Hilfe bekommen können.

Durch Klicken auf die Bilder werden diese größer angezeigt.

Bewegliche unterrichtsfreie Tage

  • 02.10.2017
  • 30.10.2017
  • 11.05.2018

Verlassen des Schulgeländes

Aus wichtigen Gründen kann es erforderlich sein, dass der Unterricht vorzeitig beendet werden muss. Sie haben uns durch Ihre Einverständniserklärung mitgeteilt, ob Ihr Kind in diesem Fall das Schulgelände verlassen darf. Kinder, deren Eltern ihre Einverständniserklärung nicht gegeben haben, werden in der Schule bis zum obligatorischen Schulschluss der Klasse betreut. Wir weisen gleichfalls darauf hin, dass eine Haftung der Schule beim Verlassen des Schulgeländes ohne Einverständniserklärung der Eltern ausgeschlossen und der gesetzliche Unfallversicherungsschutz grundsätzlich nur für den direkten Hin- und Rückweg zur bzw. von der Schule gewährleistet ist.

 

image_print